Donnerstag, 30. Juni 2011

Wild at heart oder Vintage?

Egal, heute war mir jedenfalls mal nach Distressen, Knüllen und Aufrubbeln und ich habe tief in meine verschiedenen Kisten gegriffen.Auch der Colorspritzer mußte wieder ran, den habe ich im Moment wirklich ständig in Gebrauch und wir haben ihn auch gestern beim WS fleißig benutzt.So wie bei meiner letzten Karte auch, habe ich Steffi´s Idee mit der zerschnittenen Stempelrolle wieder aufgegriffen.Einfach klasse, wie viele Möglichkeiten man durch die 6 einzelnen Bordürenstempel hat, ansonsten hätte mich das Jumborad "IN STITCHES" aus dem aktuellen Mini gar nicht angesprochen.Besonders beliebt waren gestern die "Vogelfüsse", könnt ihr sie finden? :o))Die Karte habe ich dieses Mal übrigens nach einem Sketch von "Cards& Things Challenges" gewerkelt.

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Hallöchen Dagmar,

ich bin ganz baff!!! Das ist eine total schöne Karte von Dir!!! Da hat sich das distressen und knüddeln voll gelohnt!!! Wirklich grandios schön!!!

Ich hoffe Deinen Damen hat es gestern gut gefallen bei Deinem Workshop,und nächste Woche ist dann schon Dein nächster..ich hoffe er wird sehr schön werden.

Auf die Idee die Rollstempel"auseinander" zu nehmen,bin ich noch garnicht gekommen.Ich ärger mich jedes Mal,wenn ich damit arbeite,das die Farbe nicht bis zum Ende reicht,oder ich irgendwo keine Farbe mehr habe :/ Ich weiß,es gibt da diese Kartuschen,aber ich habe mir damit schon 2 Rollen etwas versaut,und arbeite daher "wenn" nur mit Stempelkissen.Aber die Idee finde ich supi,und werde mal einen auseinander nehmen...vielleicht klappt´s dann besser ;)

Hast Du mal geschaut,wegen meiner Mail????

Herzlich liebe Grüße

Silke

Anonym hat gesagt…

Hey Dagmar,

"Danke" nochmal für den netten Workshop gestern!
Die Karte sieht klasse aus ...so "antik angehaucht"...tolle Blüte. Gefällt mir wirklich seht gut!
Liebe Grüße
Kerstin